Landeshauptstadt

Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen.

Digitalisierung ist Deine Leidenschaft? Du suchst neue Herausforderungen und wünschst Dir einen Arbeitsplatz in einem engagierten Team? Dann bist Du bei uns richtig.
Wir suchen Dich als

Mitarbeiter/-in im SAP-Kompetenzzentrum (w/m/d)

mit dem Schwerpunkt auf die Betreuung und bürgerorientierte Digitalisierung der Prozesse des Steuerveranlagungsverfahrens

Unser Team betreut das SAP-System der Landeshauptstadt Wiesbaden – ein hochintegriertes, mit anderen Fachanwendungen verknüpftes System zur finanziellen Steuerung der Verwaltungsprozesse (Haushaltsplanung, Beschaffung, Rechnungsbearbeitung, Bewirtschaftung und Controlling, Steuerveranlagung, Jahresabschluss, Berichtswesen, Statistik u. a.).

Hierbei kommen neun SAP-Module, zwei SAP-integrierte Verfahren (u. a. das Steuerveranlagungsverfahren Suite4KA) und einige weitere Anwendungen zum Einsatz. Wir verantworten die technische Betreuung der Systeme und kümmern uns gemeinsam mit den Fachbereichen um reibungslose Abläufe der Fachprozesse. Wir entwickeln Ideen für die weitere Digitalisierung und Optimierung der Prozesse und setzen diese in Projekten um.

Deine Aufgaben:

  • Du wirkst in aktuellen Innovationsprojekten zur Digitalisierung von Prozessen und zur Umstellung auf S/4HANA mit.
  • Du betreust das Steuerveranlagungsverfahren (Suite4KA) und unterstützt die Anwender*innen im Alltag sowie bei technischen Neuerungen
  • Du hilfst den Anwenderinnen / Anwendern bei technischen Problemen und Fehlern
  • Du bildest die Schnittstelle zwischen den Fachbereichen, eigenen Entwicklern und externen Beratern
  • Du übernimmst Verantwortung für Schwerpunktthemen im Zusammenhang mit der SAP-Verfahrensbetreuung (z. B. Change Management, Berichtswesen, Testmanagement).

Dein Profil:

  • Du verfügst über ein abgeschlossenes Studium (z. B. der Informatik oder der Wirtschafts-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften) bzw. eine abgeschlossene Weiterbildung (z. B. Verwaltungsfachwirt/-in), das/die für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert oder die Befähigung für den gehobenen Dienst der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und überzeugst uns mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung.
  • Idealerweise hast Du bereits berufliche Erfahrungen in der Verfahrensbetreuung, als Key-User im Bereich Steuerveranlagung oder Rechnungswesen oder in Digitalisierungsprojekten gesammelt.
  • Du hast Anwendungskenntnisse in SAP oder in vergleichbaren Systemen.
  • Projektmanagement ist für Dich kein Fremdwort und Du hast bereits erfolgreich in Projekten gearbeitet.
  • Du bist aufgeschlossen gegenüber Neuem und hast Freude daran, Dich persönlich weiterzuentwickeln.
  • Du verfügst über die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge strukturiert aufzuarbeiten und zu analysieren sowie Ergebnisse und Handlungsalternativen anschaulich darzustellen und zu vermitteln.
  • Rückschläge im Projekt schrecken Dich nicht ab und Gegenwind spornt dich eher an.
  • Du hast Freude am Umgang mit Menschen und kommunizierst vertrauensvoll, offen und wertschätzend mit Kundinnen/Kunden, Kolleginnen/Kollegen und Führungskräften.

Unser Angebot:

  • Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team
  • Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen
  • Alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Die Position kann – bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen – auch im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 12 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) besetzt werden
  • Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten
  • Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios, ermäßigte Nutzung von Schwimmbädern), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch)
  • Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen
  • Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet

Innerhalb dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Du hast Fragen?

Michaela Nassauer (Telefon (0611) 31-2582 / michaela.nassauer@wiesbaden.de) oder Astrid Schuchardt (Telefon (0611) 31-2520 / astrid.schuchardt@wiesbaden.de) helfen Dir gerne weiter.

Du fühlst Dich angesprochen?

Bewirb Dich jetzt und schicke uns Deine vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen schnell und unkompliziert bis zum 30.01.2022 über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem über www.wiesbaden.de.